Veranstalter: KjVIs


  •  facebook


     

    SICHERHEITSTECHNIK:

    Inburex_logo_klein

     



    SPONSOREN 2017:

    BASF_2015_aktuell

     

    Covestro_2016

     

    Inburex_logo_klein

    InfraServ_Logo_2014

    Lanxess

    LONZA

     

     Merck_Logo

     

    EVONIK

     

     4koenige_logo_Slogan_Zusammen_HD


ChemCar Wettbewerb

Ziel des ChemCar-Wettbewerbs ist es ein Modellfahrzeug zu konstruieren welches durch eine oder mehrere (bio)-chemische Reaktion(en) angetrieben wird. Hierbei genügt es jedoch nicht, das schnellste Auto zu entwerfen und zu bauen! Gefragt ist Präzision, da eine kurz vor dem Rennen ausgeloste Distanz möglichst genau gefahren werden muss. Dabei muss ein Zusatzgewicht von bis zu 30 % des Fahrzeugeigengewichtes transportiert werden. Jedes Team hat zwei Versuche, von denen der Beste gewertet wird. Neben Präzision wird auch Konstanz über die beiden Läufe belohnt. So werden Zusatzpunkte vergeben, wenn es einem Team gelingt, in beiden Läufen weniger als 10 % Abweichung zur Zieldistanz zu erreichen. Ebenso wichtig wie das Rennergebnis ist ein innovatives Konzept und dessen Präsentation beim Posterwettbewerb. Zum Wettbewerb werden die acht Teams durch die Jury nominiert, welche die innovativsten und vielversprechendsten Konzepte einreichen. Die besten Teams erhalten die folgenden Preise:

 

1. Platz: 2000 € und den ChemCar-Pokal

2. Platz: 1000 €

3. Platz: 500 €

 

Hier die wichtigsten Daten in der Zusammenfassung:

  • Bei der Posterpräsentation kommt es auf die Innovation beim Konzept, dessen Umsetzung und Präsentation an
  • Beim Rennen muss eine bestimmte Distanz mit einem definierten Zusatzgewicht zurückgelegt werden.
  • Rennen und Posterpräsentation gehen zu gleichen Teilen in die Gesamtwertung ein.

 

An dieser Stelle möchten die kjVI sich herzlich bei den Sponsoren bedanken, ohne die die Veranstaltung dieses Wettbewerbs nicht möglich ist!